Veranstaltungen & Aktivitäten

Die Industrie 4.0 Standardisierung im Fachverband Robotik + Automation schreitet voran. Nach der Veröffentlichung der OPC UA Companion Specification für die Robotik und die Machine Vision startet Anfang Oktober eine weitere Arbeitsgruppe „End-of-Arm-Tools“.
IAS Umsatz erzielt zum vierten Mal in Folge Rekordwachstum
Riesen Andrang auf unserem Demonstratorstand. Die beiden gezeigten Use Cases „Fähigkeitenbasierte Steuerung“ und „Zustandsüberwachung“ stießen auf reges Interesse und positive Resonanz.
Der Hauptvorstand des VDMA hat auf seiner ordentlichen Sitzung den Familienunternehmer Henrik Schunk (links im Bild, neben VDMA-Präsident Carl Martin Welcker und VDMA-Vizepräsident Karl Haeusgen) zum Vizepräsidenten des Verbands gewählt.
Die automatica 2018 (19. bis 22. Juni) erreicht neue Rekorde: mehr als 46.000 Besucher (+ sieben Prozent) und 890 Aussteller (+ sieben Prozent).
In der intelligenten Fabrik der Zukunft müssen Maschinen dieselbe Sprache sprechen. Entscheidend hierfür ist die Standardisierung von Kommunikationsschnittstellen.
Die automatica öffnet am 19. Juni ihre Tore und verspricht, alle Rekorde zu brechen. Unser Team mischt kräftig mit! Hier unser Highlight-Guide:
Unser VDMA Shanghai Representative Office lädt ein zum hochkarätigen Networking mit der chinesischen Robotik-Industrie.
Die automatica in München ist die führende europäische Plattform für Innovationen zur Automatisierung von Produktionsprozessen. Sie bietet das weltgrößte Angebot an Robotik, Integrated Assembly Solutions und industriellen Bildverarbeitungssystemen und findet vom 19. bis 22. Juni 2018 in München statt.
Der VDMA entwickelt einen offenen und herstellerübergreifenden Industrie 4.0-Kommunikationsstandard für den Maschinen- und Anlagenbau.
• Interoperabel, herstellerunabhängig und fähigkeitenbasiert • Gemeinsam entwickelt mit 26 Partnern • Industrie 4.0 wird Wirklichkeit
Drei Perspektiven von digitalen Assistenzsystemen als Betrachtungsschwerpunkte für ein White Paper ausgewählt. Mit Kompetenzmatrix im Anhang!
Interoperabel, herstellerunabhängig, fähigkeitenbasiert
Die Service 4.0 Veranstaltung, am 19.10.17 im VDMA, hat gezeigt, dass eine signifikante Verbesserung des Servicegeschäftes, mit neuen digitalen Technologien, möglich ist.
In der Juli-Ausgabe der Fachzeitschrift SCOPE wurde ein Artikel über den Arbeitskreis von VDMA IAS "Handmontage wird digital" veröffentlicht.

Wir machen die Zukunft

Ihr habt unseren Film auf youtube gesehen und wollt jetzt mehr über die Branche IAS wissen? Hier haben wir Euch alles Nötige zusammengestellt.
Hier geht es zu einer Übersicht unserer Mitgliedsfirmen.
Auf dieser Kompetenzmatrix, die es in zwei Varianten gibt, wird klar, woran unsere Mitgliedsfirmen den ganzen Tag lang arbeiten.
Du kennst unseren Film noch nicht? Dann schnell anschauen, spätestens dann wird Dir klar, wie cool die Arbeit in unserer Branche ist.
Du suchst ein Praktikum, eine Ausbildung oder einen Dualen Studienplatz? Dann bist Du hier genau richtig.
Etienne Axmann
Etienne Axmann
VDMA Fachverband Robotik + Automation, Referent Fachabteilung Integrated Assembly Solutions
(+49 69) 66 03-15 30
(+49 69) 66 03-25 30
Uli Köhler
Uli Köhler
VDMA Fachverband Robotik + Automation, Assistenz Fachabteilung Integrated Assembly Solutions
(+49 69) 66 03-17 89
(+49 69) 66 03-27 89
IAS erklärt in wenigen Worten
Um Ihnen Gespräche mit Branchenfremden zu erleichtern und auf einer Seite übersichtlich darzustellen, was zum Angebot und Produktspektrum von Firmen der Integrated Assembly Solutions alles gehört, hat Ihre Fachabteilung eine Kompetenzmatrix entwickelt. Für angemeldete Mitglieder steht diese in verschiedenen Versionen zur Verfügung.
Anfahrt VDMA Frankfurt
Ihr Weg zum VDMA in Frankfurt.